Der richtige Mix aus Theorie & Praxis.

Die Weiterbildung PAss zeichnet sich durch die intensive Verbindung von Theorie und Praxis sowohl im Labor als auch am Patienten aus. Die Hauptziele verfolgen die Sicherheit bei den manuellen Fähigkeiten und die individuelle Patientenbetreuung in PAss-spezifischen Fachgebieten, wie z. B. Befundung, Mundhygiene-Instruktion, Ernährungsberatung oder Fluoridanwendung.

Kursablauf

Die Weiterbildung in der Prophylaxeassistenz umfasst gemäß ZAss-Ausbildungsverordnung einen theoretischen Teil mit mindestens 64 Stunden und einen praktischen Teil mit mindestens 80 Stunden.

Die Weiterbildung zur PAss ist berufsbegleitend zu absolvieren und muss innerhalb von zwei Jahren abgeschlossen werden.

Der Kurs besteht aus zwei Teilen – insgesamt 3 Wochen Theorie u. Praxis in der Akademie.

Der 1. Teil dauert zwei Wochen, jeweils von Montag bis Freitag von 8 – 17 teilw. 18 Uhr. Am Ende 2. Kurswoche im 1. Teil findet die praktische Scalingprüfung statt.

Der 2. Teil (3. Kurswoche) umfasst eine Woche, jeweils von Montag – Freitag von 8 – 17 Uhr. In dieser  3. und letzten Kurswoche findet am Donnerstag die kommissionelle Abschlussprüfung (KP) vor einer Prüfungskommission in den vorgesehenen Fachgebieten statt. Die KP kann zwei Mal wiederholt werden.

Zwischen den beiden Kursteilen (zw. 1./2. und 3. Kurswoche) findet die praktische Ausbildung in der Ordination statt. In dieser Zeit muss die PAss in Ausbildung 70 Patientenbehandlungen – davon 30 Befundungen – in der Ordination unter Anleitung und Aufsicht des Dienstgebers/der Dienstgeberin durchführen. Ein Praktikumsprotokoll ist zu führen und zu Beginn des 2. Teils, also in der 3. Kurswoche, abzugeben.

Nach positiver Absolvierung beider Kursteile und der KP wird ein Zeugnis ausgestellt.

Grundlagen Theorie & Praxis

Anatomie des Zahnes und der Mundhöhle

Chemie Grundlagen

Ätiologie/Pathologie, Gingivitis/Parodontitis/Karies

Ernährung

Mundhygienemittel

Prinzipien der Oralprophylaxe

Hygienekonzept in der Praxis

Praktische/klinische Lernziele

Befunderhebung

Instruktion und Motivation

Maschinelle und manuelle Belagsentfernung

Instrumentation

Grundlagen Paro-OP

Fächerübergreifende Lernziele

Querverbindungen aus verschiedenen Fächern ziehen

Patientenbetreuung

Grundlagen moderner Behandlungskonzepte und -abläufe

Oralprophylaktische Fachausdrücke (Englisch/Latein)